CD der Woche Archive |
CD der Woche

Album der Woche: Sculptor von Luluc

Luluc sind das hörbar gemachte Sehnsuchtsbild für das Ende der eigenen Rastlosigkeit. Für ein kurzes Innehalten zwischen Quarterlivecrisis und der Frage, wann man seine Eltern das letzte Mal angerufen hat. Dorthinein fingerpicken sich Zoe Randell und Steve Hassett ganz nonchalant und erzählen auf ihrem dritten Album von Kleinstadt-Mittelmäßigkeit, inneren Dämonen Weiterlesen …

Von , vor
Allgemein

Album der Woche: Quiet Man von Roo Panes

Wie ernst lässt sich ein Folk-Musiker nehmen, der bereits Gesicht einer Burberry-Kampagne war? Ein so naturverbundenes, ehrliches Genre und das auf oberflächlicher Künstlichkeit gebaute Modelbusiness, das passt ja eigentlich so gar nicht zusammen. Aber gemach: Besagter Herr hat immerhin auch Theologie studiert, seine Lieblingsstadt ist Jerusalem, und er steht auf Weiterlesen …

Von , vor
CD der Woche

Album der Woche: Dirty Computer von Janelle Monáe

Fünf Jahre brauchte Janelle Monáe für den Nachfolger zu “The Electric Lady”. In der Zwischenzeit verstarb ihr Mentor Prince, was bei ihr tiefe Spuren hinterlassen hat. “Make Me feel”, die erste Single des Albums entstand noch zu dessen Lebzeiten und hat diesen unwiderstehlichen, typischen Funkgroove, das Markenzeichen von Prince. Zu Beginn Weiterlesen …

Von , vor
CD der Woche

Album der Woche: The Deconstruction von Eels

Mark Oliver Everett möchte etwas verändern. Ob sich selbst, die Welt oder das eine als Folgeschluss des anderen, in einem unverkennbar selbstgeschriebenen Promo-Text deklariert er “Change” zum großen Leitmotiv seines mittlerweile zwölften Studioalbums “The deconstruction”. Es ist die Rede davon, wie man in einer immer mehr vor die Hunde gehenden Weiterlesen …

Von , vor