Seite wählen

Verlust, Tod, Trauer, aus diesen Gefühlslagen entsteht oft große Kunst, das hat nicht zuletzt Nick Cave eindrucksvoll bewiesen. Auch der Kanadier Patrick Watson hatte in der jüngsten Vergangenheit einige Schicksalsschläge zu verkraften und hat darüber nun ein Album gemacht. Auf “Wave” verarbeitet er den Tod seiner Mutter und die gescheiterte Beziehung zu seiner Lebensgefährtin. Und er verpackt seine Verzweiflung ungeschminkt in zutiefst melancholische Songs. Darauf muss man sich einlassen, aber dann haben diese Songs auch etwas Tröstliches.  

mehr