Album der Woche: Quiet Man von Roo Panes |

Album der Woche: Quiet Man von Roo Panes

Veröffentlicht von Michael Taube am

Wie ernst lässt sich ein Folk-Musiker nehmen, der bereits Gesicht einer Burberry-Kampagne war? Ein so naturverbundenes, ehrliches Genre und das auf oberflächlicher Künstlichkeit gebaute Modelbusiness, das passt ja eigentlich so gar nicht zusammen. Aber gemach: Besagter Herr hat immerhin auch Theologie studiert, seine Lieblingsstadt ist Jerusalem, und er steht auf Dylan und Drake (nicht den Rapper). Ob das den Gesamteindruck wirklich besser macht, ist allerdings in Frage zu stellen – auf den ersten Blick wirkt Roo Panes so wie der attraktive Akustik-Poet aus dem Baukasten, der Intellekt so hoch wie die Wangenknochen, die Musik so deep wie die Falten im Pete-Doherty-Gedächtnis-Hut. Designer-Folk fürs Designer-Volk? Ganz so einfach ist es dann doch wieder nicht.

mehr