Album der Woche:

In der Nacht fühlen sich Arcade Fire besonders wohl. In der Dunkelheit erdachten sie ihre Fluchtpläne durch Tunnelsysteme, stöberten in der NEON BIBLE, erinnerten sich an die Vororte ihrer Jugend, ließen sich von Glitzerlicht und Voodoo verzaubern. REFLEKTOR besaß nicht die besten Songs ihrer Karriere, aber die intensivste Atmosphäre: ein Post-Disco-Zauberwald, mit Masken und Themen der digitalen Gesellschaft. […]

Album der Woche: Lust For Life von Lana Del Rey

Lana Del Rey weiß sich zu inszenieren. Seit ihrem Durchbruch mit „Video Games“ hat sie ihr Image als laszive Lolita gekonnt genutzt und ist zur Stilikone aufgestiegen. Ihr oft schleppender Gesang, der mit viel Hall unterlegt ist, fügt sich souverän in den Sound des Albums ein. Trip Hop Beats, Streicher und Keyboards sind das Gerüst […]

Album der Woche: Andreas Dorau – Die Liebe und der Ärger der anderen

„Hauptsache ich!“ – ein großspuriger Ausspruch, den man vom bescheiden vor sich hin werkelnden, gern zwischen Bücherstapeln sitzenden Andreas Dorau gar nicht gewohnt ist. Doch auch er feierte 2014 seinen 50. Geburtstag. Und beging ihn mit einem Jubiläums-Konzert inmitten von Freunden und Weggefährten auf der Bühne sowie auf erwähnter Compilation, die zwar jede Menge Hits der […]

Album der Woche: Hug of Thunder von Broken Social Scene

Das Musikerkollektiv hat sich sieben Jahre Zeit gelassen für ihr neues Album. Kein Wunder, denn die 17! Mitglieder sind alle auch in anderen Projekten aktiv. Jetzt hat sich die Band um Kevin Drew und Brendan Canning wieder zusammengefunden und sprüht vor Spielfreude. Wieder gemeinsam im Studio zu jammen, Songs zu schreiben, Dinge probieren, das hatten […]

Album der Woche: Two Hearts And No Brain von Kane Strang

Zwei Herzen, kein Verstand, was für ein wunderbarer Albumtitel! Auch sonst ist einiges ungewöhnlich bei Kane Strang. Der junge Musiker kommt aus Neuseeland, er heißt tatsächlich Kane Strang und sein Vater bekommt seine Songs immer als erster zu hören, denn Kane Strang zählt auf dessen Meinung. Im Gegensatz zu seinem Debüt entstand sein neues Album […]

Album der Woche: Woodstock von Portugal. The Man

Hippie-Hipster: Modern-Electro-Soul-Rock, überaus partytauglich, aber dann doch kaum politisch. Die Legende vom verlorenen Album wird gerne erzählt, weil sie Bands als eigenwillig und unbeugsam darstellt: Wer die Studioarbeit mehrerer Monate über den Haufen werfen kann, kennt keine Kompromisse – das ist ein gutes Branding. Die Story zu WOODSTOCK, der achten Platte von Portugal. The Man, […]

ALBUM der WOCHE: Bedroom Crimes von Oren Lavie

Musik und Theater sind die großen Leidenschaften von Oren Lavie. Der israelische Autor und Musiker begann seine Karriere am Theater, bevor er die Musik für sich entdeckte, und das klingt in seinen Songs durch. Seine Songs sind wie kleine Dramen, kunstvoll inszeniert mit elegischer Klavierbegleitung, reduzierten Gitarren und dezenten Streicherarrangements. Lavies Stimme ist sanft, sein […]

ALBUM der WOCHE: Käptn Peng & Die Tentakel Von Delphi – Das nullte Kapitel

Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi sind nach „Expedition ins O“ von 2013 mit ihrem zweiten Band-Studioalbum zurück. Es heißt „Das Nullte Kapitel“ und erscheint am 19.05.2017 via Kreismusik. Darauf geht es laut Peng „wieder um bestimmte Dinge (und auch Gefühle).“ Neben den Tentakel-typischen Sujets wie Wahnsinn, Erleuchtung oder skurrile Monster, wird auf „Das […]

ALBUM DER WOCHE: Slowdive – Slowdive

Im Grunde mag es der Shoegazer gerne behaglich. Eingepackt in wattierte Klänge und demnach abgeschirmt von der Außenwelt, liefert er meist Innenansichten, vorgetragen im Ton des gleichgültigen Weltschmerzes. Womöglich lag in eben dieser Geschlossenheit der Grund für die rasche Gerinnung des Genres zu einem bloßen Sound, der in der folgenden Popmusik vielfach rezipiert wurde, seinen […]