Album der Woche: Zaz – Effet Miroir

Frankreichs bekanntester Musikexport meldet sich zurück. Isabelle Geffroy, alias Zaz, meldet sich mit ihrem neuen Album Effet Miroir zurück. Es ist nach ihrem selbstbetitelten Debüt von 2010 und Recto Verso von 2013 ihr drittes Studioalbum mit neuen Songs. Dazwischen lag die musikalische Verbeugung vor  „Paris“, ein Coveralbum mit Neuinterpretationen berühmter Lieder über die französische Hauptstadt. Weiterlesen…

Album der Woche: Mumford & Sons – Delta

Ist eine Weiterentwicklung tatsächlich immer gut? Rein sprachlogisch gesehen natürlich schon. Ob nun aber technologischer Fortschritt beispielsweise immer eine lohnenswerte Angelegenheit war und ist, darf man sich in Zeiten von globaler Erwärmung und zweifelhaften Innovationen wie Selfie-Sticks dennoch zurecht fragen. Was musikalische Weiterentwicklung angeht, lohnt sich wiederum besonders eine Auseinandersetzung Weiterlesen…

Album der Woche: Tina Dico – Fastland

Auffällig ist, dass das Werk sehr konzentriert und dicht ist. Nur zehn Songs sind drauf, davon ist einer gar kein richtiger Song, sondern nur ein einminütiges Interlude. Das Album beginnt sehr düster mit “Not Even Close”, auch die dunkle Stimmfarbe und die leicht dunkle Stimmung sind Dico-typisch. Die dänische Sängerin, Weiterlesen…

Album der Woche: Anna Calvi – Hunter

Völlig durchnässt und mit verschmiertem roten Lippenstift blickt Anna Calvi ein unbestimmtes Gegenüber lustvoll an. Noch verschwitzt vom Akt oder schon in den “Swimming pool” gesprungen, den sie hier in einer cineastischen, breit gepinselten Streicherballade besingt? So oder so legt Calvis drittes Album “Hunter” bereits mit dem Cover nahe, dass Weiterlesen…

Album der Woche: Sophie Hunger – Molecules

Darauf dürften sich alle einigen können: Ein neues Album von Sophie Hunger ist erst einmal ein Grund zur Freude, hat sich die in der Schweiz geborene Weltbürgerin doch mit ihren bisherigen fünf Platten als herausragend talentierte Musikerin zwischen Singer-Songwriter-Folk, düsterem Chanson und Jazz etabliert. Weniger harmonisch dürften allerdings die Reaktionen Weiterlesen…