Band 3 der Romanserie „Die Rosenkriege“ von Conn Iggulden: Rache und Verrat

Band 3 der Romanserie „Die Rosenkriege“ von Conn Iggulden: Rache und Verrat

 

Der Band Drei Könige ist der bisher beste Roman der Romanreihe Die Rosenkriege.

Der dritte Teil handelt vor allem über den Aufstieg des neuen Earl of York Edward Plantagenet. Nach großen Schlachten und viel Blut im ersten Teil, wird im 2. dieser Aufstieg und insbesondere die Auswirkungen auf die Familie Neville geschildert und füllt gut über 500 Seiten.

Gut bekommen ist dem dritten Werk von Conn Iggulden die Reduzierung der Hauptrollen auf einige Wenige. Damit hilft er mir, die Handlungsstränge und Ansichten besser zu verstehen und mehr Spaß beim Lesen zu haben.

Schön fand ich die Einführung des lebenslustigen französischen Königs, der ein starkes Gegengefühl zum düsteren von Verrat und Rache und Blut gezeichneten England des 15. Jahrhunderts darstellt.

Mein Fazit: Der im August 2016 erschienene Roman ist ein Stück klarer und eingängiger für mich gewesen. Er hat mir ein großes Lesevergnügen bereitet.

Wer des englischen mächtig genug ist, kann den 4. Teil bereits im Original lesen. In deutsch erscheint er im 2. Halbjahr 2017.

Aus dem Klappentext:

England, im Winter 1461: Der Krieg zwischen den Herrscherhäusern Lancaster und York hat viele Opfer gekostet. Richard von York, der nach der Krone griff, ist tot, König Henry wird abgesetzt und gefangen gehalten. Die Königsgattin setzt den Kampf gegen das Haus York fort. Doch ihr Triumph ist nur von kurzer Dauer. Der junge Edward von York will England wieder in der Hand eines starken Königs sehen. In einem Sog von Niedertracht und Verrat wird Blut die Erde des Reiches tränken …

 

Autor: Conn Iggulden

Umfang: 528 Seiten

Erscheinungsdatum: 08.08.2016

Erschienen im: Heyne Verlag

Preis: 9,99 €

Post Author: Michael Taube