Album der Woche: Lust For Life von Lana Del Rey

Lana Del Rey weiß sich zu inszenieren. Seit ihrem Durchbruch mit „Video Games“ hat sie ihr Image als laszive Lolita gekonnt genutzt und ist zur Stilikone aufgestiegen. Ihr oft schleppender Gesang, der mit viel Hall unterlegt ist, fügt sich souverän in den Sound des Albums ein. Trip Hop Beats, Streicher und Keyboards sind das Gerüst und mit Gaststars wie Weeknd, A$AP Rocky und Fleetwood Mac Ikone Stevie Nicks schlägt Lana Del Rey einen großen Bogen. Das gilt auch für die Texte, die diesmal neben wehmütigen Liebesliedern und erotischem Geplänkel auch politisch motiviert sind. Früher kokettierte Lana Del Rey mit suizidalen Gedanken, aber jetzt scheint sie trotzdem irgendwie glücklich zu sein. Das verdeutlicht schon das Cover, auf dem sie sich erstmals als glücklich, strahlendes Hippie-Mädchen vorstellt.

mehr

Post Author: Michael Taube